TRAININGS FÜR BERÜHRUNG
                            UND TRANSFORMATION

ÜBERBLICK AUSBILDUNGSINHALTE

DEEP TOUCH - Ulrich Grahner - Foto: © Uli Decker/Video-Screenshot

Der Begriff eines Trainings umfasst mehr als eine reine Ausbildung, in der ich Wissen vermittelt bekomme und etwas lerne, um dies später auf eine ganz bestimmte Weise anzuwenden. Ein Training ist ein Übungsraum, um Erlerntes zu vertiefen und in mir zu verkörpern. In einem Training geht es darum, mein kognitives Verstehen, welches sich auf der Ebene meines mentalen Körpers bewegt, in die Bereiche meines physischen, energetischen, emotionalen und spirituellen Körpers auszudehen. In einem Training übe ich bestimmte innere und äußere Abläufe und Prozesse, um diese später sicher und ohne Mühe anzuwenden. Wenn ich das Prinzip hinter einer Technik wirklich verkörpere, kann ich wie ein Virtuose frei improvisieren, um mit Technik zu spielen.

Exzellenz und Meister*innenschaft sind das Ergebnis, wenn ich ein Prinzip tief durchdrungen habe und selbst das Prinzip BIN.
Durch die DEEP TOUCH Ausbildung baut sich eine Matrix in Dir auf, um wirklich BERÜHRUNG zu SEIN.

HERZLICH WILLKOMMEN

 

VIER TEILE DES DEEP TOUCH BERÜHRUNGSPROJEKTS

DEEP TOUCH - Ulrich Grahner - Foto: © Uli Decker/Video-Screenshot

Ein Teil der DEEP TOUCH Ausbildung umfasst äußere Berührung und die Vermittlung von Massagetechniken. Ausgehend von den langen Streichungen - den "long strokes" - wirst Du immer fortgeschrittenere und komplexere Abläufe erlernen, um Menschen sicher und ohne Anstrengung auf dem Massagetisch zu bewegen, um diese daduch in ein tieferes Loslassen einladen zu können. Berührung im Sinne von DEEP TOUCH umfasst das Feld von innerer Berührung und die grundlegenden Fähigkeit, Menschen in emotionalen Prozessen bei der Massage zu begleiten und dafür einen sicheren energetischen Raum zu halten.
(Mehr Infos zum Massageteil » hier.)

DEEP TOUCH - Ulrich Grahner - Foto: © Uli Decker/Video-Screenshot

Ein äußerer sicherer Raum von Klarheit und Präsenz beim Geben einer Massage kann Menschen in einen inneren Raum in sich einladen, in den hinein sie entspannen und loslassen können. Die DEEP TOUCH Ausbildung legt einen klaren Fokus auf das Beziehungsgeschehen zwischen mir als Gebendem an der Massagebank und dem Menschen, den ich berühre. Liebevolle, achtsame und präsente Berührungen im Kontakt und in Verbundenheit können sehr nahe und intime Erfahrungsräume in Menschen öffnen. Über die äußere Berührung bei der Massage entfaltet sich eine Möglichkeit, Menschen tief in ihrem Inneren, in ihrer Essenz, in ihrem Kern, in ihrem Herzen und in ihrer Verletzlichkeit zu berühren. Der Teil "Prozessbegleitung" als Teil der Ausbildung vermittelt die Fähigkeit und auch ganz konkrete Techniken, um Menschen in emotionalen und auch energetischen Prozessen zu begleiten. Dies beinhaltet auch die Kommunikation und ein Raumhalten auf vielen verschiedenen Ebenen - emotional, energetisch und mental – vor, während und nach einer Massage.
Um solche Räume sicher für andere halten zu können, müssen wir diese Räume in uns selbst sicher halten können. Dieser Teil der Ausbildung ist stark selbsterfahrungsorientiert und beinhaltet "innere Arbeit" und die Auseinandersetzung mit den eigenen Gefühlen und Emotionen.
(Mehr Infos zur emotionalen Prozessbegleitung » hier.)

DEEP TOUCH - Ulrich Grahner - Foto: © Uli Decker/Video-Screenshot

Zugleich ist diese Ausbildung auch ein Berührungsprojekt und als ein offener Forschungsraum für Berührung angelegt, wo wir innerhalb der Ausbildungsgruppe gemeinsam ergründen, was "Berührung" eigentlich alles beinhaltet und umfasst. Hier bist Du herzlich eingeladen, Dein Wissen und Deine ganz eigenen Berührungsqualtitäten - sei es in Form von Körperarbeit, Stimme, Tanz oder sonstigem emotionalen Ausdruck - als Geschenke und "Material" mit in diesen Raum einzubringen. In diesem Forschungsteil der Ausbildung es geht um die Frage, ob und wie mehr bewusste Fühl- und Berührungsräume unser menschliches Miteinander beinflussen und verändern können. Im Sinne eines "Interbeing" nach Charles Eisenstein geht es darum zu ergründen, wie Berührung unsere Verbundenheit zu uns selbst, zu Anderen und zu "Gaia" verändert - der Erde als bewusstem und fühlendem Organismus - und Menschen als ein Teil von ihr. Was geschieht, wenn Menschen wirklich gut genährt sind mit körperlicher und emotionaler Berührung im Kontakt mit Anderen? Wie wirkt sich dies aus auf unser soziales und gesellschaftliches Miteinander im Sinne von möglicher Transformation und Heilung hin zu Nachhaltigkeit und Verbundenheit.
(Mehr Infos findest Du » hier.)

DEEP TOUCH - Ulrich Grahner - Foto: © Uli Decker/Video-Screenshot

Das 3-jährige Berühungsprojekt biete ich im Rahmen von Schenkökonomie an. Dies beinhaltet nicht die fixen Kosten von Seminarhausmiete, Unterkunft und Verpflegung. Hier werden wir die Themen Geld und Wertschätzung in uns bewegen und dies auch in einem gesellschaftlichen und kulturellen Kontext beleuchten. Dieses DEEP TOUCH Training biete ich auf schenkökonomischer Basis an und wir werden auch mit diesem Paradigmenwechsel gemeinsam neues Gebiet betreten. Ich möchte uns einladen, gemeinsam zu erforschen, ob und wie es gelingen kann, "Geld" von einer unbewusst trennenden Geschichte des Mangels und der Konkurrenz in eine neue und bewusste Erzählung von Fülle, Miteinander und Kooperation zu transformieren.
(Mehr Infos findest Du » hier.)

Ulrich Grahner

  +49 (0)1520 - 183 16 25
  info@deep-touch.de


DEEP TOUCH

Massage + Körperarbeit
Einzelarbeit + Trainings